Runner’s High – das steckt wirklich dahinter

BY BLOG TEAM


So mancher Läufer kennt das Glücksgefühl, das sich während eines Wettkampfs oder im Training einstellen kann. Andere haben nur davon gehört, doch wie kommt es eigentlich zum sogenannten Runner’s High und was steckt dahinter?

Was versteht man unter Runner’s High?

Der Runner’s High gilt als ein rauschähnlicher Zustand, dieses Gefühl von Glück und Schmerzfreiheit tritt nach rund 60-90 Minuten ein. Die meisten Sportler kommen für gewöhnlich an einen Punkt, an dem sie glauben, ihnen fehlt die Kraft zum Weiterlaufen. Doch genau da setzt das Hochgefühl ein. Das Laufen scheint auf einmal wie von alleine zu funktionieren, Muskeln hören auf zu schmerzen und den Läufer durchströmt ein unglaubliches Glücksgefühl.

Wie kommt es zu dem Hochgefühl?

Verursacher für den Glückszustand ist Endorphin. Dieses Hormon schüttet der Körper in dem Moment aus, in dem der Sportler seine Leistungsgrenze erreicht oder bereits überschritten hat. Der Rauschzustand ist die Reaktion auf die extreme körperliche Belastung und dient dem Organismus eigentlich als Selbstschutz. Endorphine zählen nämlich zu den körpereigenen Schmerzstillern.

Du hast schon einmal einen Runner’s High erlebt? Dann erzähle und Deine Geschichte oder erzähle es uns auf Facebook oder Instagram. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

About BLOG TEAM
Das Fabletics Blog Team setzt sich aus sportverrückten Fashionistas und Beauty-Junkies zusammen, deren Leidenschaft der Fitness-Lifestyle ist. Sie alle teilen ihre Passion für eine aktive, gesunde und positive Lebensweise und wollen mit ihren hilf- und lehrreichen Beiträgen andere Menschen motivieren und inspirieren. Ganz gleich, ob es der neueste Diättrend, ein spannendes neues Fitnessprogramm oder Styling-Ideen für das Workout sind, das Fabletics Blog Team hält euch auf dem Laufenden!


read all posts by BLOG TEAM

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *