Vorteile von Kohlenhydraten nach dem Training

BY BLOG TEAM


Sind Kohlenhydrate böse? Nein, mit Sicherheit nicht. Aber wer Gewicht reduzieren möchte, profitiert wahrscheinlich von einer reduzierten Kohlenhydrataufnahme und das Setzen auf „slow Carbs“. Das sind „langsame“, komplexe Kohlenhydrate, welche länger sättigen und keine extreme Insulinspitze nach dem Verzehr zur Folge haben.

Aber nicht nur die Unterscheidung nach dem so genannten Glykämischen Index – ein Messwert, der Auskunft darüber gibt, wie stark der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr eines bestimmten Nahrungsmittels ansteigt – kann unsere Diät beeinflussen. Auch Zeitpunkt der Kohlenhydrataufnahme spielt eine Rolle bei unserem Trainingserfolg und nicht zuletzt in einer Diät.

Unmittelbar nach dem Training, egal ob Kraft- oder Ausdauereinheit, ist das Auffüllen der glykogenen Speicher durch das Essen von Kohlenhydraten sogar empfohlen. Durch die körperliche Betätigung leeren sich die Speicher. Der Energietank ist leer. Werden die Speicher nach dem Workout wieder aufgefüllt, kann der Körper schneller regenerieren und effektiver Muskeln aufbauen.

Unmittelbar nach dem Training können es auch mal schnelle Kohlenhydrate sein (wie sie z. B. in Reis oder Nudeln vorkommen). Direkt nach der Belastung werden sie eher nicht in Fett umgewandelt. Natürlich kommt es auch auf das Maß und die allgemeine Kalorienbilanz an. Überschuss bleibt Überschuss, aber es zählt eben nicht nur, wie viel wir essen, sondern auch was und wann.

About BLOG TEAM
Das Fabletics Blog Team setzt sich aus sportverrückten Fashionistas und Beauty-Junkies zusammen, deren Leidenschaft der Fitness-Lifestyle ist. Sie alle teilen ihre Passion für eine aktive, gesunde und positive Lebensweise und wollen mit ihren hilf- und lehrreichen Beiträgen andere Menschen motivieren und inspirieren. Ganz gleich, ob es der neueste Diättrend, ein spannendes neues Fitnessprogramm oder Styling-Ideen für das Workout sind, das Fabletics Blog Team hält euch auf dem Laufenden!


read all posts by BLOG TEAM

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *