Facts About Yogamats

BY FABLETICS MASTER


.. Oder: worauf soll ich beim Kauf meines Yoga Equipments achten?

Sie sind mal länger, mal kürzer, mal „eco“ oder „light“ und angeblich immer rutschfest: die Yogamattenarmada überrollt den Käufer mit ihren Verheißungen. Oftmals steckt dahinter aber nicht mehr als heiße Luft. Die Enttäuschung ist meistens groß, wenn man sich beim Yoga entspannen möchte und anstatt dessen damit beschäftigt ist, nicht auszurutschen.

Unsere Masterin Christina von Jakubowski hat daher für euch die wichtigsten Q&A über Matten gesammelt:

IMG_1946

Wie dick soll meine Matte sein?

Viele Matten sind sehr leicht und dementsprechend dünn. Das ist komfortabel auf dem Weg zum Yoga, aber sehr unbequem beim Yoga selbst. Wer empfindliche Knie oder spitzere Gelenke hat, sollte darauf achten, eine dickere Matte zu kaufen. Etwa 5-6mm sind ein gutes Maß. Eine zu dicke Matte ist für alle handgestützten Übungen ungünstig. Das Handgelenk wird auf einer weichen, dicken Matte nicht mehr gut genug stabilisiert und beim Training in Mitleidenschaft gezogen.

Wie gross soll meine Matte sein?

Hier gelten die Gesetze der Logik. Großer Mensch = größere Matte, kleiner Mensch = kleinere Matte. Oftmals gibt es eine Standardgröße, die für alle Sportler und Übende funktioniert. Nur wer überdurchschnittlich groß ist, sollte eine speziell größere und breitere Matte ausprobieren.

Warrior2_15

Aus welchem Material soll meine Matte bestehen?

Gegenfrage: wofür ist die Matte gedacht? Wenn du beim Hotyoga schwitzt, brauchst zu in jedem Fall ein Yoga Towel, das auf die Matte gelegt wird. Für alle Trainings- und Yogaarten, die in Umgebungstemperatur ausgeführt werden, ist eine stark rutschfeste Matte zu empfehlen.

Es gibt viele Bewegungen, die isometrisch ausgeführt werden. Ein Beispiel: du bist im herabschauenden Hund auf deiner Yogamatte. Tu so, als würdest du die Matte zwischen den Händen zusammenschieben wollen. Die Hände nähern sich dabei nicht wirklich näher aneinander an. Aber spüre den Unterschied in deiner Schultermuskulatur!!! So etwas geht nur auf einer wirklich gut rutschfesten Matte und gibt deiner Praxis einen tollen Feinschliff.

Darüber hinaus ist es für die Energiebilanz gut, umweltfreundliches Material zu wählen. Ganz neue Matten dieser Art riechen auch nicht so unangenehm.

Wie kann ich meine Matte reinigen?

Um die Rutschfestigkeit der Matte und die Hygiene zu wahren, solltest du die Matte regelmäßig reinigen. Manche Matte kann man mit unter die Dusche nehmen oder in die Waschmaschine packen. Dies ist dann immer deutlich gekennzeichnet. Deutlich mattenfreundlicher ist ein spezieller Mattenreiniger, der die Matte reinigt und die Rutschfestigkeit nicht verändert. Desinfektionsmittel sind oftmals zu aggressiv.

Und sonst?

Wähle eine Farbe, die du auch bei schlechter Laune und schlechtem Wetter gut erträgst. Dann motiviert dich die Matte auch bei widrigen Umständen, zu üben. Und nein, entgegen aller Bilder müssen Yogamatte und Nagellack nicht übereinstimmen.

Und jetzt: ab auf die Matte! Viel Spaß!

Autorin: Fabletics Master Christina von Jakubowski

About FABLETICS MASTER
Unsere Masters verkörpern den Fabletics Lifestyle und versorgen unsere Mitglieder weltweit mit ihrer Inspiration, ihren Erfahrungen und ihren Tipps. Sie sind zu Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten wie Ernährung, Fitness-Training, Tanzen, Wellness oder Yoga geworden und verbinden alles, was sie tun, mit einer unglaublichen Leidenschaft. Lerne unsere Masters kennen und lasse Dich von ihren ganz persönlichen Geschichten inspirieren, um auch aus Dir das Beste herauszuholen.


read all posts by FABLETICS MASTER

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *